Wer oder was ist Hedonna?

Ein epikuraeischer Abriss über Hedonna

Seit Aphrodite und Adonis ihre Körper von der nubischen Sklavin Hedonna, eine entführte Königstochter und „weise Frau“, pflegen ließen, geht  die bis heute gültige Mär von der sagenhaften Schönheit und Reinheit ihrer Erscheinung. Zum Dank wurde sie freigelassen und zur Göttin der Schönheit und des Wohlergehens erhoben. Die Stoa entlehnte ihrem Sein und Namen die Philosophie des Hedonismus.  Der Hedonismus nach Epikur bezeichnet eine Lebenshaltung, die körperliche und geistige Lust findet im Schmecken, Riechen, Fühlen, im sozialen Miteinander, im Empfangen beim Geben. Er proklamiert einen kritischen Genuss, denn eine angemessene Lust kann nicht im sinnlosen Konsum kultiviert werden. Epikurs Hedonismus ist ein Leben voll Freude und Lust, frei von Schmerz. Mittel der Wahl war allerdings auch bei Epikur Bescheidung und vernünftiger Verzicht.

Epikur plädiert also für einen kritischen Umgang mit der Lust, er möchte den Genuss kultivieren und zeigen: Wer genießt, erfreut sich nicht am hastigen Trinken eines Glases Wassers oder am eiligen Herunterschlingen einer Scheibe Brot irgendwo auf der Straße oder bei der Arbeit. Genuss ist vielmehr ein Zustand, Genuss meint die Dauer des Wohlbefindens. Also etwa das angenehme Gefühl, bei großer Hitze den Durst mit einem Glas frischen Wassers gestillt zu haben und dabei zu entspannen. Nicht der sexuelle Akt als solcher ist schon der ganze Genuss, genauso wichtig ist die viel länger anhaltende Freude an der erotischen Begegnung mit einem anderen Menschen. Dieses Gefühl des Wohlseins spendet Lebensenergie, macht Mut, den oft so grauen und grausamen Alltag zu gestalten. Lust als das dauerhafte Wohlbefinden lebt in der Erinnerung  weiter und stärkt die Sehnsucht nach einem heilsamen Zustand.

Erklärung des Genusses und der Lust

Dem Zeitgeist frönt natürlich eine Erklärung des Genusses und der Lust zum höchsten Gut des Lebens, für HEDONNA ist das nur eine individuelle Vorstufe für ein harmonisches Ganzes, frei nach den alten Stoikern. Hedonna bringt Sie auf kosmetischem Wege dorthin mit einem Füllhorn wertvollster kalt gepresster Öle  aus biologisch erzeugter Spitzenqualität wie:

Avocadoöl, Aprikosenöl, Distelöl, Hanföl, Johanniskrautöl, Jojobaöl, Kakaobutter, Karité-Butter,  Kokosnussöl, Kürbiskernöl, Leinöl, Macadamianussöl, Mandelöl, Nachtkerzenöl, Olivenöl, Pfirsichkernöl, Rapsöl, Rizinusöl, Sanddornfruchtöl, Schwarzkümmelöl, Sesamöl, Sojaöl, Sonnenblumenöl, Traubenkernöl.

Um die für den Körper so wichtigen Inhaltsstoffe der Öle zu erhalten, werden diese in einem traditionellen „Kalt-Rührverfahren“ behutsam verseift, wobei der wertvolle  Feuchtigkeitsspender Glycerin erhalten bleibt und den Säuremantel der Haut stärkt.

Die Qualität dieser Basisöle als Pflegegrundlage ist wichtiger als der Zusatz von Exotika aus den Genlabors, deshalb kitzeln wir Ihren Genuss zur Lust mit dem ausgewogenen Bukett biologischer, naturreiner ätherischer Öle. Diese steigern das Wohlgefühl, wirken nach Bedarf anregend oder meditativ, kurz, sie schmeicheln den Sinnen ! Einen besonderen „Nervenkitzel“ werden Ihnen die duftenden, zu Peelingzwecken beigegebenen Blüten, Blätter und Samen mit ihrer entspannenden Tiefenreinigung bereiten.

Sie werden wie die Morgensonne sein!

Da Schönheit viele Mütter hat zeigt Ihnen Hedonna auch einen kulinarischen Weg durch den Garten der Natur zur inneren Wohltat:

Tees und Gewürze in biologisch erzeugter Spitzenqualität, die garantiert nicht begast oder mit Kobalt 60 bestrahlt sind. Die Mischgewürze werden homogen vermahlen, d.h. die Rohstoffe werden ganz nach Rezeptur gemischt und gemeinsam vermahlen, was zu ungewöhnlichen aromatischenErlebnissen führt. Mit seinen besonderen Würzkreationen und seltenen Gewürzen, aber auch mit den ayurvedischen – und den 5 Elemente – Mischungen hat Hedonna sich ein Alleinstellungsmerkmal erarbeitet.

Gemäß Hedonnas hohem Qualitätsanspruch führen wir nur reine Gärungsessige, ( d.h. aus einer Frucht wird Saft, dann Wein und schließlich aus dem Wein Essig gemacht, eine kulinarische Rarität ), Senf von Deutschlands ältester Senfmanufaktur, Würz- und Basisöle, Espressi, Nougat, feinstes Marzipan……lauter Hmmmh, Aaah und Oiiiii !